Bauwerkserhaltung

Bestandspflege und Sicherung von wertvoller Bausubstanz

Instandsetzen · Instandhalten · Vorbeugen · Gestalten

Objektservice:

Bestandsaufnahme / technische Beratung
bauphysikalische Untersuchung
Instandsetzungskonzept / Angebotserstellung / Leistungsbeschreibung
Anlegen von Muster- und Kontrollflächen

(Diese Vorarbeiten werden unter Einbeziehung von Fachingenieuren und Gutachtern durchgeführt)

Unser Leistungsspektrum in der Bauwerkserhaltung:

Umfassende Arbeiten zur Erhaltung von:

  • Wohn- und Geschäftshäusern
  • Produktions- und Lagerhallen
  • Parkhäusern und Tiefgaragen           
  • Hallen- und Freibädern
  • Kläranlagen und Trinkwasseranlagen (siehe Umwelttechnik)

Weitere Bauleistungen:

  • Balkoninstandsetzung
  • Altbausanierung
  • Gebäudeabdichtung von innen und außen               
  • Schimmelpilzbeseitigung/ Putzinstandsetzung   
  • Betonerhaltungsarbeiten (Sanierung)
  • Verpress- und Injektionsarbeiten
  • Bauwerksverstärkung mit CFK-Lamellen
    Verstärkung von Beton- und Stahlbetonteilen   
    durch schubfest aufgeklebte Kohlefaserlamellen
  • Bauwerksverstärkung
    durch in Schlitze eingeklebte CFK-Lamellen mit Kunststoffverguss
  • Industriebodensanierung
    Instandsetzung und Beschichtung von Hallenböden (Betonflächen) in
    Industriebetrieben
  • Korrosionsschutzarbeiten
    Beschichtung von Stahl-Verladerampen (auch zur Schalldämpfung)

Arbeits- und Ausführungstechniken

Strahlarbeiten

Trockenstrahlverfahren auch mit Staubbindung durch Feuchtnebel
Vakuumstrahlverfahren (staubfrei)
Kugelstrahlverfahren, staubfreies Strahlen von Beton- oder Stahlflächen
Höchstdruckwasserstrahlarbeiten einschl. Abbruch

Spritztechnik (Nass-Spritzverfahren)

Material:
Spritzmörtel mit Kunststoffzusatz (PCC-Mörtel)
Ausführung:
Betonsanierungsarbeiten mit Betonersatzsystem
Ganzflächiger Auftrag als Verbesserung der Betondeckung.
Auftrag von Feinspachtel als Teil der Oberflächenschutzsysteme.

Spritztechnik (Trocken-Spritzverfahren)

Material:
Spritzbeton und Spritzmörtel, auch SPCC
Ausführung:
Sanierungsarbeiten an Betonbauteilen
Verstärkungsmaßnahmen an Betonbauteilen

Verpress- und Injektionsarbeiten

Verpressarbeiten mit Epoxidharz (EP) als kraftschließende Injektion
Verpressarbeiten mit feuchtigkeitsreaktivem Polyurethanmaterial (PU) als Abdichtung
Außenabdichtung erdberührter Bauteile (nachträglich) durch flächige Schleierinjektion (GEL)
Verpressarbeiten mit Verpressmörtel (ZL), Zementsuspensionen (ZS)
Verpressen von Rissen und Schließen von Hohlräumen
Sanierung von Mauerwerk und von Betonbauteilen

Qualitätssicherung

Betonerhaltungsarbeiten

Wir garantieren Qualität durch Eigen- und Fremdüberwachung.

Die Betonerhaltungsarbeiten unterliegen der Fremdüberwachung durch die GÜB,
(Gemeinschaft für Überwachung im Bauwesen e. V.) seit 1987.

Seit 1990 sind wir Inhaber des Gütezeichens.

In diesem Leistungsbereich bestehen hohe Anforderungen an das Fachpersonal. Die in diesem Bereich tätigen Mitarbeiter müssen sich weiterbilden und Prüfungen, praktisch und theoretisch, absolvieren.

  • SIVV-Bescheinigung (Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken)
  • Düsenführer-Bescheinigung (Verarbeiten von im Spritzverfahren aufzubringende Betonersatzsysteme)

Weitere Spezialarbeiten:

Bauwerksverstärkung mit CFK-Lamellen

Durch schubfest aufgeklebte Kohlefaserlamellen

Grundlagen (1):
Richtlinie für den Eignungsnachweis zum Verstärken von Betonbauteilen durch Ankleben von Stahllaschen und CFK-Lamellen (Fassung Januar 2004), Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Bauwerksverstärkung von Stahlbeton- und Spannbetonbauteilen

Durch in Schlitze eingeklebte CFK-Lamellen mit Kunststoffverguss

Grundlagen (2):
Richtlinie für den Eignungsnachweis zum Verstärken von Betonbauteilen durch in Schlitze verklebte CFK-Lamellen (Fassung Januar 2004), Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Auch hier verfügen Mitarbeiter über die Eignungsnachweise  zum Verstärken von Betonbauteilen.

totoplink